Die Elternseite

Liebe Eltern,

an dieser Stelle finden Sie Tipps oder Gedanken rund ums Thema "Eltern + Schule".

Anregungen und Wünsche nehme ich gerne entgegen.


Schultermine

Download
Infoschreiben Schultermine
Download Schultermine.pdf
Adobe Acrobat Dokument 97.8 KB

Liebe Eltern,

 

um die Kommunikation zwischen Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen unseres Gymnasiums zu vereinfachen und Sie über schulische Informationen, Termine und Aktionen der Klasse stets auf dem Laufenden zu halten, möchten wir Ihnen die Möglichkeit des Einsatzes der App „Schultermine“ vorstellen.

 

„Schultermine“ hat die Funktionen „Stundenplan“, „Nachrichten“ und „Termine“. So haben Sie als Eltern Einsicht in den Stundenplan, können Termine für Klassenarbeiten, Tests oder andere schulische Veranstaltungen eintragen und einsehen und Informationen und Nachrichten in der Gruppe oder privat austauschen. Es ist außerdem möglich, Umfragen zu erstellen, etwa um Termine zu finden oder etwas gemeinsam zu organisieren.

 

Die Bedienung der App ist intuitiv. Im Gegensatz zu bekannten Messengern werden keine persönlichen Daten wie Telefonnummer oder E-Mail Adresse benötigt. Es lassen sich zudem Ruhezeiten einstellen, so dass insgesamt eine geschützte und zugleich unkomplizierte Kommunikation stattfinden kann.

 

Mit den Entwicklern der App ist fürs erste Schulhalbjahr eine kostenlose Testphase vereinbart. In dieser Zeit können wir auch eine Rückmeldung zur Funktionalität der App geben. Anschließend entscheiden Sie, ob Sie die Nutzung als gewinnbringend erleben. Falls Sie sich für eine Fortsetzung entscheiden, würde die App der Klasse für ein Jahr zum Preis von 20,- € freigeschaltet. Für jede Familie entstünden Kosten von 1,- €, den Restbetrag der Einnahmen würden wir in die Klassenkasse leiten.

 

Wer mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen!

1. Download von „Schultermine“ im AppStore. (Für iOS, Android,Windows verfügbar)

2. Eingabe der Rolle:

  • Mutter / Vater: Nachname (freiwillig: auch Vorname)

  • Schüler: Vorname

3. Beitritt zur Klasse: Zugangscode: ??? Parole: ???

   (Zugangscode und Parole werden nach Einwilligung zur Nutzungsvereinbarung

   bekannt gegeben.)

4. fertig

 

Unter den bekannten schulischen Kürzeln sind die Lehrer*innen der Klasse zu finden.

Wichtige Hinweise:

Der Schutz der persönlichen Daten aller Mitglieder der Schulgemeinschaft (Schüler, Eltern und Lehrkräfte) ist uns wichtig. Aus Gründen des Datenschutzes werden wir Schultermine.de daher nicht nutzen, um sensible persönliche Daten Ihrer Kinder mit Ihnen auszutauschen. Dazu gehören Leistungsdaten, Informationen über Krankheiten, das Verhalten und ähnliches. Da wir nicht selbst Betreiber der Plattform sind, können wir Sie nur bitten, ebenfalls derartige Daten nicht über Schultermine.de zu kommunizieren. Dazu gehören auch Krankmeldungen bzw. Entschuldigungen Ihrer Kinder. Für solche Fälle nutzen Sie bitte wie gewohnt Telefon oder eine Mitteilung, welche Sie Ihrem Kind mitgeben.

 

Aus Gründen des Datenschutz ist es nicht möglich, einen Vertretungsplan in diese Plattform einzustellen.

 

Von Seite der Lehrer*innen stellt Schultermine.de ein freiwilliges und zusätzliches Angebot dar. Daher liegt die Intensität der Nutzung des Portals und Festlegung der Ruhezeiten der virtuellen Klassenräume im Ermessen der Lehrkräfte.

 

Nutzungsregeln

Für die App Schultermine.de gelten die üblichen Regeln des höflichen Umgangs untereinander. Dieses gilt für alle Nutzer, Kinder wie Erwachsene. Sollten wir von Seiten der Schule feststellen, dass die Plattform für Beleidigungen, Mobbing und ähnlich missbraucht wird, müssen wir die Nutzung einstellen.

 

 

Wir bitten darum, Schultermine.de nur zum Austausch relevanter Informationen zu nutzen. Schultermine.de ist keine Chat App.


Apps zum Thema Jugendschutz und Medienerziehung

... stellt ein Faltblatt der AJS (Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle NRW e.V.) vor. Darin sind auch Apps zu finden, die Nutzungsrechte für Kinder auf dem Smartphone und im Internet altersgerecht einschränken.


Flipped Classroom

Liebe Eltern,

als Deutschlehrerin werde ich Ihre Kinder im kommenden Schuljahr begleiten. Bestimmt haben Sie schon in den ersten Wochen bemerkt, dass ich das Lernen Ihrer Kinder etwas anders unterstütze, als Sie es zuvor in der Schule erlebt haben. Videos als Hausaufgabe? Das ist ungewohnt.

  

Die Methode nennt sich „Flipped Classroom“ und ich möchte Sie Ihnen gerne vorstellen. 

 

Flipped Classroom“ - was ist das?

Flipped Classroom ist eine innovative Unterrichtsmethode, die Vorteile des schulischen Unterrichts und E-Learnings miteinander kombiniert. Die Lernphasen werden umgekehrt, dass heißt, statt im Unterricht erarbeiten die Schüler*innen Lerninhalte zu Hause. Die Anwendung, Übung und Vertiefung des Stoffs erfolgt dann begleitet durch die Lehrerin im Klassenraum.

 

Warum Unterricht verändern?

  • Jedes Kind lernt anders. Es passiert immer wieder, dass neue Lerninhalte, die der Unterricht der gesamten Lerngruppe vermittelt, nur scheinbar von allen Schüler*innen verstanden wurden. Erst die konkrete Anwendung des neuen Wissens wirft Fragen auf. Jedoch fehlt in der häuslichen Situation die Unterstützung durch die Lehrerin und so kommen Schüler*innen mit unvollständigen, fehlerhaften oder nicht vorhandenen Aufgaben in den Unterricht. Dort mangelt es häufig an Zeit, um alle Schüler*innen individuell in ihrem Lernprozess zu unterstützen.

 

Welche Vorteile hat umgekehrter Unterricht?

  • Im Vergleich zur Erklärung im Unterricht bieten Videos Vorteile: Das Kind kann die Erklärung anhalten, zurückspulten und wiederholen und so sein Lerntempo selbst bestimmen. Zuhause wird die Erarbeitung des Videos durch die begleitenden Aufgaben dokumentiert. Offene Fragen werden natürlich im Unterricht besprochen. Durch die Auslagerung der Erarbeitungsphase bleibt im Klassenraum mehr Zeit zur individuellen Begleitung der Lernenden.

Weitere Vorteile des umgekehrten Unterrichts:

  • Wird der Unterrichtsstoff im Video dargeboten, fällt auch die Wiederholung der Lerninhalte und die Vorbereitung auf Klassenarbeiten leichter.

  • Unterrichtsinhalte sind transparent.

  • Die Wissensaneignung durch Videos spricht durch die verschiedenen Arten der Präsentation des Stoffs (Sprache, Schrift, Ton und Bild) die Kinder auf unterschiedliche Weise an.

 

Wie wird der Flipped Classroom Unterricht organisiert?

  • Soll ein Video erarbeitet werden, erhalten die Schüler*innen ein Arbeitsblatt mit einem QR Code. Dieser kann mit einem kostenlos angebotenen QR Code Scanner gelesen werden und führt so zum Video. Zusätzlich steht auf dieser Unterrichtsseite das Video und dazugehörige Erarbeitungsmaterial zur Verfügung.

  • Die Erarbeitung einiger Videos wird darüber hinaus auch durch eigene Lern-Apps unterstützt. Diese haben gegenüber einem Arbeitsheft den Vorteil, den Kindern ein unmittelbares und individuelles Feedback zu geben. Auch hier verlinken sowohl ein QR Code auf dem Arbeitsblatt als auch ein gekennzeichneter Button auf der Website.

  • Die Kinder benötigen für ihre Hausaufgaben also kein eigenes Smartphone. Sofern sie eines besitzen und dies in Gruppenarbeiten gemeinsam mit anderen nutzen möchten, dürfen sie es gerne mit in den Unterricht bringen. Ein Internetzugang ist selbstverständlich dazu nicht erforderlich.

 

Lernen mithilfe digitaler Medien:

  • Die Unterstützung des Lernens durch digitale Medien wirkt motivierend, entspricht der Lebenswelt der Kinder und fördert ihre Medienkompetenz. Daher unterstützt die Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) medienpädagogisches Lernen etwa durch Erklärvideos oder die Nutzung von Smartphones im Unterricht. (vgl. https://kurzlink.de/lfm)

  • Der Medienpass NRW fordert die Vermittlung eines sicheren und verantwortungsvollen Umgangs mit Medien in allen Fächern. (vgl. https://www.medienpass.nrw.de)

     

Auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit freue ich mich und wünsche Ihren Kindern und Ihnen eine schöne und erfolgreiche Schulzeit.

 

Herzliche Grüße

Sonja Hennig

 


Feedback

Ihre Meinung zum Unterricht interessiert mich. Deshalb freue ich mich, wenn Sie mir gelegentlich ein Feedback geben. Dazu nutze ich die App "Edkimo", die Sie kostenlos im App-Store downloaden können. Natürlich lassen sich die Fragebögen aber auch im Browser beantworten.

Falls Sie zwischendurch mal Fragen, Wünsche oder Anregungen äußern möchten, können Sie mich über das Kontaktformular erreichen. 

Auch das Gästebuch freut sich über Ihren Besuch.



Mediennutzungsvertrag

Digitale Medien sind für die meisten Kinder und Jugendlichen unheimlich anziehend. Viele würden stunden- oder gar tagelang praktisch in den Geräten verschwinden, wenn der Alltag sie nicht immer wieder in die Realität zurückbefehlen würde.


Nicht selten sorgt das Thema daher für Diskussionen innerhalb der Familie. Hilfreich kann hier ein "Vertrag zum Vertragen" sein, der die Mediennutzung verbindlich regelt. Einen solchen "Mediennutzungsvertrag" haben die Medienkompetenzinitiativen klicksafe und Internet-ABC entwickelt. Das Online-Tool kann individuell angepasst und um eigene Regeln können ergänzt werden.


Wie war's in der Schule? Gut.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0